Genug jetzt

4. März 2020

Genug jetzt
genug
Ich schüttle mich
im Bade
alles perlt ab
spritz weg
was nicht zu mir gehört
was mich ängstigt
kummert
sorgt.

Genug jetzt.
Ich mach dicht.
Mit einem Balsam aus
schönen Gedanken
wunderbaren Erinnerungen
zuversichtlicher Hoffnung
pfleg’ ich mein Kleid.

Summend
singend
schwingend
tauche ich ein
in mein Innerstes
voller warmer, wohliger
Selbstliebe.

Einem Ritual folgend
schmier’ ich
jeden Muskel
jede Sehne
jede Faser meines Körpers.

Ordne meine Gedanken
horche
auf jedes
Knarren
Ächzen
und Stöhnen
und spreche mir Mut zu.

Bis ich wieder
bereit bin
für diese Welt.

 

Text: Angela Zimmermann
Bild: Ruedi Walter Immos, mit freundlicher Genehmigung,
siehe auch: www.immoos.net