Spätherbst

2. November 2017

Lueg au wie wiiss
schiint üseri Sunne.
D Wält isch so still
i sich verspunne.
Und jede Hagstuud
rüehrt sii Schatte
jetzt zwiefach
über Wäg und Matte.

S isch mit de Tage
nidsigänd.
Und d Summerfreude
sind längst z Änd
und d Blueme
dürr im Garte.
S bruucht alls sii Rueh
Muess warte –

Muess warte
über Tag und Stund
bis öppedie
de Lanzig chund
und d Sunne
uf em Wintergleis
sich obsi macht
uf ihrer Reis.

Gar mänge wott
das nid verschtah.
Wett eister Glück
und Summer ha
und Blueme i siim Garte.
Chund einisch s Leid –
Weisch was es seid?
Bis still, tue warte – warte.

 

Gedicht von Fritz Ineichen